Sörensen
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuernews für Gastronomie/Hotellerie

Artikel der Ausgabe Frühjahr 2019

Übereignung des Inventars einer Gaststätte
Pauschbeträge für Sachentnahmen 2019

Pauschbeträge für Sachentnahmen 2019

Die Pauschbeträge werden auf der Grundlage der vom Statistischen Bundesamt ermittelten Aufwendungen privater Haushalte für Nahrungsmittel und Getränke festgesetzt.

Eintrittsgelder für DJ-Veranstaltungen

Eintrittsgelder für DJ-Veranstaltungen

Allgemeiner oder ermäßigter Umsatzsteuersatz?

Vermietung von Ferienwohnungen

Vermietung von Ferienwohnungen

EuGH-Urteil „Alpenchalets Resorts“

Bewirtungskosten-Abzugsverbot

Bewirtungskosten-Abzugsverbot

Die Beschränkung des Werbungskostenabzugs auf nur 70 % der Aufwendungen ist seit der Einführung dieser Regelung umstritten.

Bettensteuer vor dem BVerfG

Bettensteuer vor dem BVerfG

Immer mehr Städte und Gemeinden erheben von den ansässigen Hotelbetrieben eine Bettensteuer, auch City Tax genannt.

Registrierkassen: Was Hoteliers/Gastronomen beachten müssen

Registrierkassen: Was Hoteliers/Gastronomen beachten müssen

Seit dem vergangenen Jahr können Betriebsprüfer bei Gastronomen und Hoteliers unangemeldete Kassenprüfungen durchführen.

Mindestlohn 2019

Mindestlohn 2019

Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns im Jahr 2014 gilt der gesetzliche Mindestlohn auch in der Gastronomie.

Mindestlohn 2019

Fragezeichen auf Papier

Mindestlohn

Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz/MiLoG) im Jahr 2014 gilt der gesetzliche Mindestlohn auch in der Gastronomie. Der Mindestlohn 2015 betrug € 8,50. Ab dem 1.1.2017 wurde der Mindestlohn auf € 8,84 erhöht.

Mindestlohn 2019

Zum 1.1.2019 ist der Mindestlohn weiter gestiegen, er beträgt seither € 9,19. Der Betrag gilt pro Zeitstunde. Bei 40-stündiger Wochenarbeitszeit gilt seit Jahresbeginn ein Brutto-Monatslohn von mindestens (9,19 x 174 Arbeitsstunden =) € 1.599,09. Gastronomen und Hoteliers müssen den Mindestlohn auch für geleistete Überstunden zahlen. Die Höhe des Mindestlohns wird jeweils per Verordnung umgesetzt. Ab dem 1.1.2020 soll der Mindestlohn voraussichtlich auf € 9,35 brutto ansteigen.

Stand: 28. März 2019

Bild: ra2 studio - Fotolia.com

Sörensen Steuerberatungsgesellschaft mbH work Holm 3 24340 Eckernförde Deutschland work +49 4351 2881 fax +49 4351 2292 www.steuerberater-soerensen.de
Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369