Sörensen
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuernews für Gastronomie/Hotellerie

Artikel der Ausgabe Frühling 2014

Formelle Anforderungen für Bewirtungsrechnungen

Formelle Anforderungen für Bewirtungsrechnungen

Den Steuerabzug nicht an kleinen Formalitäten scheitern lassen

Hotel und Appartementhaus

Hotel und Appartementhaus

Voraussetzungen für die Aufteilung in Teilbetriebe

Zwischenrechnungen und manipulierte Kassen

Zwischenrechnungen und manipulierte Kassen

Welche Tricks der Gastronomen Betriebsprüfer kennen

Bewirtungsaufwendungen bei Kaffeefahrten

Bewirtungsaufwendungen bei Kaffeefahrten

Ein selbstständiger Werbekaufmann führte in Restaurants Verkaufsveranstaltungen durch.

Doppelbesteuerung zulässig

Doppelbesteuerung zulässig

Erhebung von Vergnügungs- und Umsatzsteuer rechtmäßig

Übernachtung/Frühstück zum Pauschalpreis

Übernachtung/Frühstück zum Pauschalpreis

Übernachtungen werden vom Hotelier im Regelfall mit Frühstück zum bestimmten Pauschalpreis angeboten.

Wenn der Beleg fehlt oder verblasst ist

Wenn der Beleg fehlt oder verblasst ist

Betriebsprüfer fordern oftmals Belege für Geschäftsvorgänge, die weit zurück liegen

Sachentnahmen 2014

Sachentnahmen 2014

Inhaber von Gast- und Speisewirtschaften können für selbst bezogene Speisen und Getränke in 2014 als Sachentnahme ansetzen

Sachentnahmen 2014

Bezahlen an der Supermarktkasse

BMF Schreiben

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 16.12.2013, IV A 4 –S 1547/13/10001-01 die für 2014 geltenden Pauschbeträge für Sachentnahmen veröffentlicht, mit denen der Hotelier/Gastronom seine täglichen Essen- und Getränkeentnahmen pauschal als steuerpflichtige Wertabgabe (jeweils zuzüglich Umsatzsteuer) in seiner Buchführung ansetzen kann.

Pauschbeträge

Inhaber von Gast- und Speisewirtschaften können für selbst bezogene Speisen und Getränke in 2014 folgende Jahreswerte pro Person als Sachentnahme ansetzen (jeweils ohne Umsatzsteuer): für kalte Speisen 1.150 € (ermäßigter Steuersatz) bzw. 965 € (voller Steuersatz), insgesamt 2.115 € und für kalte und warme Speisen 1.586 € (bei ermäßigtem Steuersatz) bzw. 1.731 € (beim vollen Steuersatz), insgesamt 3.317 €.

Aufzeichnungen

Die Pauschbeträge erleichtern dem Gastwirt die Aufzeichnungen. Denn alternativ müsste dieser jede Essen- und Getränkeentnahme für private Zwecke separat aufzeichnen.

Stand: 28. März 2014

Sörensen Steuerberatungsgesellschaft mbH work Schulweg 7 24340 Eckernförde Deutschland work +49 4351 2881 fax +49 4351 2292 www.steuerberater-soerensen.de
Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369